——
AKTUELL
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Ausstellungen

10.12.2016–12.02.2017

SALÓ. Jahresausstellung 2016

Kunst ist das Salz in der Suppe und der Sand im Getriebe unserer Gesellschaft. Die Geschichte Salzburgs und der Wohlstand der Stadt bezeugen, dass Salz und Kunst – Wirtschaft und Kultur – ohne einander nicht möglich sind. Und trotzdem – oder gerade deswegen – stehen Kunst und Gesellschaft immer in einem Spannungsverhältnis. Die zeitgenössischen Künstler_innen, die ihren Arbeiten bei SALÓ zeigen, reagieren auf unsere Gesellschaft und bieten gleichzeitig eine Auseinandersetzung an.

Details



10.12.2016–12.02.2017
Kabinett

Anja Ronacher. The Open

Anja Ronachers analoge Fotografien wirken nahezu anachronistisch in Zeiten der digitalen Bilderflut und bieten zugleich ein Moment der Entschleunigung. Für ihre Arbeiten fotografiert sie Artefakte in Museen. Dieser Vorgang ist ein Versuch der Künstlerin, sie aus dem Museumskontext zu lösen und sie zurückzugeben – dem Ritual, der Kunst, dem Nichtwissen, einem tieferen, älteren Wissen, einer inneren Erfahrung, die weder im Bereich des Seins noch der Vernunft liegt.

Details

Abbildung: Anja Ronacher, 900AD, 2016, Silbergelatindruck, 39 x 30,5 cm
Foto: courtesy Galerie Krinzinger

Anja Ronacher, 900AD, 2016, Silbergelatindruck, 39 x 30,5 cm

10.12.2016–12.02.2017
1 Bild im CaféCult

Punctum Revisited. Editionen des Salzburger Kunstverein

Im Rahmen der Ausstellungsreihe im Café Cult #77 zeigt der Salzburger Kunstverein eine Auswahl seiner Editionen der Ausstellung „Punctum“.

Details


20.02.–31.12.2016
Ringgalerie

Carsten Fock
Salzburg

Der in Berlin und München lebende deutsche Maler Carsten Fock kreiert Gemälde-Installationen, die ganze Räume füllen. 2016 wird er ein Jahr lang Artist-in-Residence im Salzburger Kunstverein sein. Während seiner Anwesenheit wird Carsten Fock ein Wandgemälde schaffen, das in der ihm eigenen Art – durch die Kombination verschiedener Materialien und malerischer Gesten – die gesamte Ringgalerie füllen wird.

Details

Foto: Andrew Phelps, © Salzburger Kunstverein