12/2012
–01/2013
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Termine 2012

06.12.2012–27.01.2013
1 Bild im CaféCult

Nadia El-Ayachi
beziehungsweise

Eröffnung: Mi, 5. Dezember 2012, 19 Uhr

Im Rahmen der Ausstellungsreihe im CaféCult #57 zeigt Nadia El-Ayachi ihre neue Arbeit „beziehungsweise“.

Ein Stapel zufällig gefundener Liebesbriefe war impulsgebend für Nadia El-Ayachis aktuelle Arbeit „beziehungsweise“. Die Zitate wurden Briefen entnommen, die eine junge Frau an ihren Freund adressierte, welcher sie akribisch gesammelt und nach knapp 20 Jahren „entsorgt“ hat. Diese Zitate werden mit Graphitzeichnungen kombiniert, welche in Gedanken versunkene Menschen zeigen. Die Beziehungen werden auf Text- und Bildebene von Begehrlichkeiten, Missverständnissen und Leere geprägt. Es wird von Mängeln und Überflüssigem erzählt. Zuwenig Wertschätzung und Berührung stehen einem Zuviel an Reserviertheit und Hingabe gegenüber.

„beziehungsweise“ zitiert Sehnsüchte, Beschwörungen, wechselseitige Abhängigkeiten, Zweifel, und die Suche nach dem Glück. Zwischenmenschliche Verhältnisse, Bedürfnisse und Kompensationen werden thematisiert und in ihrer (Un-) Abhängigkeit kritisch hinterfragt.

Nadia El-Ayachi, geboren 1986 in Hallein, lebt und arbeitet in Salzburg. Von 2005-2012 studierte sie an der Universität Mozarteum Kunst- und Werkerziehung, in den Klassen Malerei (Dieter Kleinpeter) und Grafik (Beate Terfloth). 2012 war sie Finalistin beim Ö1 Talentestipendium. Zuletzt waren ihre Arbeiten in der Einzelausstellung „gap“ in der Galerie Das Zimmer, Salzburg, ausgestellt.

Ausstellungsansicht CaféCult 2012

Ausstellungsansicht CaféCult 2012
Foto: Andrew Phelps, © Salzburger Kunstverein