02–04
2013
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Termine 2013

07.02.–14.04.2013
1 Bild im CaféCult

Maria Juen
Fleischkarl und Konsorten

Eröffnung: 6. Februar 2013, 19 Uhr

Im Rahmen der Ausstellungsreihe im CaféCult #58 wurde die in Salzburg lebende Malerin Maria Juen eingeladen, Arbeiten zu zeigen.

In ihren Arbeiten setzt sich Maria Juen vorwiegend mit dem Spannungsverhältnis von Farbe, Form und Fläche auseinander. Ihre Motive bezieht sie aus dem Alltag, wobei ein Großteil der Arbeiten Bezug auf die Tier- und Pflanzenwelt nimmt.

Malerei ist für Maria Juen eng mit der optisch wahrnehmbaren Welt und ihren visuellen Phänomenen verbunden. Die Motive werden durch Reduktion zu einfachen, zweidimensionalen Formen, die durch die genau festgelegte Farbzusammenstellung verfremdet werden. Organe, Fische oder Pflanzenteile sind auf den ersten Blick als solche oft nicht wieder zu erkennen. Das bewusste Verzichten auf Raumillusion reduziert die Gegenstände auf prägnante Formen, die sich mit der Bildfläche zu einem Ganzen verbinden. Raumeindrücke entstehen nur durch Farbwirkung.

Maria Juen, geboren 1980 in Zams bei Landeck, lebt und arbeitet in Salzburg. Von 2000 -2007 studierte sie an der Universität Mozarteum Malerei (Klasse: Dieter Kleinpeter) und Textiles Gestalten (Klasse: Roland Franz). Unter anderem waren ihre Arbeiten 2010 in der Ausstellung „keine Angst, wir filzen dich nicht!“ in der Galerie 5020, Salzburg, zu sehen.

ohne Titel, Ölpastell auf Papier, 2012, 21 x 29,7 cm

ohne Titel, Ölpastell auf Papier, 2012, 21 x 29,7 cm
Foto: Maria Juen