07–09
2013
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

Termine 2013

18.07.–15.09.2013
1 Bild im CaféCult

Peter Fritzenwallner

Eröffnung:
Mittwoch, 17. Juli 2013, 20 Uhr


Im Rahmen der Ausstellungsreihe im CaféCult #60 zeigt Peter Fritzenwallner die Installation

Creatures whose shadows couldn’t be distinguished and identified by the people in Plato’s cave, and so people didn’t even accept them on Noah’s Ark, because they weren’t mentioned on the name lists.

Sunken to the bottom of the sea,
their bodies remained unnamed.

(Nordsee ist Mordsee)


In seinen performativen und partizipativen Arbeiten beschäftigt sich Peter Fritzenwallner oft mit Bildern, Symbolen und Zeichen – einer explizit visuellen Form der Kommunikation, die sich einer exakten sprachlichen Lesart entzieht. Die Installation „Creatures, Whose Shadows...“ vermittelt eine Art von künstlerischer Praxis, die Phänomene herstellt, die mehrere Bedeutungsaspekte in sich tragen.

„Creatures, Whose Shadows...“ nimmt Anleihe bei Plato’s Höhlengleichnis, in dem die Menschen Formen nur schemenhaft erkennen und sie deshalb nicht genau zuordnen können. Peter Fritzenwallner setzt aus Formen, Symbolen und auch Logos unseres Alltags neue Hybridwesen zusammen, die mehrdeutig und nicht klassifizierbar und damit auch nicht wissenschaftlich verortbar sind. Der Rezipient kann nur Teile der Symbole aus seinem Bildergedächtnis abrufen, nie jedoch die ganze sichtbare Form. Genau diese Partizipation und gleichzeitige Ambivalenz beim Betrachter interessiert Peter Fritzenwallner, für den hier der wahre Genuss in der Kunstproduktion und -rezeption liegt.

Gleichzeitig kann die Arbeit auch als ein Verweis auf die Praxis des Museums und des Ausstellens im Generellen gelesen werden. Dem profanen Alltagsleben werden Objekte, Bilder und Geschichten entrissen, um sie dann vor unschuldigem weißem Hintergrund nach einer gewissen Idee neu zu ordnen und zu zeigen.

Peter Fritzenwallner, geboren 1983 in Mittersill, lebt und arbeitet in Wien. Von 2003–2008 studierte er Malerei und mediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien (Klasse Johanna Kandl), von 2002–2004 Architektur an der TU Wien und von 2002–2005 Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien. 2009–2010 war Peter Fritzenwallner Assistent bei Franz West.

Peter Fritzenwallner, Creatures, Whose Shadows..., 2013, Installation, Ausstellungansicht CafèCult 2013

Peter Fritzenwallner, Creatures, Whose Shadows..., 2013, Installation, Ausstellungansicht CafèCult 2013
Foto: Rainer Iglar, © Salzburger Kunstverein



Creatures, Whose Shadows (pdf, 15 kb)