11
2020
 
Newsletter Suche Facebook Vimeo Twitter YouTube Instagram English

News 2020

23.11.2020

Members Zone #48: Julia Zöhrer

Mitglieder des Salzburger Kunstvereins stellen ihre Arbeit vor.

Julia Zöhrer

Die grellen Farben in den graphischen Arbeiten werden mit einem Warnsignal gleichgesetzt und zeitgleich in die Ästhetik des Bildes eingearbeitet, dabei werden durch die Farbigkeit vermeintliche Fehler hervorgehoben. Letztendlich interagieren sie mit den Motiven und erzeugen eine Narration. Sie sind ein Teil des Bildverlaufes.
Diese Farben spielen mit der gedanklichen Analogie zwischen Verbergen und Hervorheben. Durch die künstliche grelle Farbe wird der Fokus auf bestimmte Flächen im Bild gelenkt. Die Risse des Papiers vereinen die positiven und negativen Eigenschaften eines Erfahrungswertes des Materials. Erst durch die Beschädigungen wird es zum idealen Bildträger.
Diese Brüche in der Bildsprache fallen auf, sowie das Verdecken von Fehlern, das Nutzen von Filtern. Ein Versuch eine künstliche Perfektion zu erschaffen, die zu einer neuen Suche nach Fehlern führt.
Zu funktionieren oder einfach zu leben mit allen Unstimmigkeiten.
Wäre es nicht schön, wenn alles positiv wäre?

Julia Zöhrer lebt und arbeitet in Linz.

Julia Zöhrer, In diesem Käfig, den jemand nicht mag, muss es sich zeigen, dieser absolute Ort, 2020, Stift auf Papier, 120 x 100 cm, courtesy of the artist

Julia Zöhrer, In diesem Käfig, den jemand nicht mag, muss es sich zeigen, dieser absolute Ort, 2020, Stift auf Papier, 120 x 100 cm, courtesy of the artist

Julia Zöhrer, In diesem Käfig, den jemand nicht mag, muss es sich zeigen, dieser absolute Ort, 2020, Stift auf Papier, 120 x 100 cm, courtesy of the artistJulia Zöhrer, Ju Loves Her Juicy Fruit and Is Feeling Super, Super Suicidal, 2020, Stift auf Papier, 180 x 140 cm, courtesy of the artistJulia Zöhrer, I Don’t Want Troubel, But Sometimes Trouble Wants Me, 2020, Stift auf Papier, 140 x 120cm, courtesy of the artistJulia Zöhrer, Die Freude war so groß, also haben wir alles Rosa ausgemalt, doch mit der Zeit wurde die Farbe rot, 2020, Stift auf Papier, 100 x 70 cm, courtesy of the artist