Camille Henrot
Zurück
Eröffnung: Fr, 29.07.2022 | 20 Uhr
Großer Saal
30.07.2022 - 02.10.2022

Camille Henrot. Mother Tongue

Camille Henrot, Wet Job, 2019, Aquarell auf Papier, 88,9 x 118,7 cm, © Camille Henrot. Courtesy the artist and Hauser & Wirth.

Die Arbeiten in Camille Henrots Ausstellung „Mother Tongue“ sind inspiriert vom menschlichen Bedürfnis nach Bindung und Trennung, dem Mund als Ort des Ausdrucks und des Konsums und den damit verbundenen Verbindungen zum Präverbalen. Die Ausstellung wurde erstmals 2021 in der Kestner Gesellschaft Hannover mit einer Szenografie von Charlap Hyman & Herrero gezeigt. Camille Henrot wurde 2013 auf der Biennale von Venedig mit dem Silbernen Löwen und 2017 mit der Carte Blanche im Palais de Tokyo in Paris ausgezeichnet, was zu ihrer monumentalen Ausstellung „Days are Dogs“ führte. Die Ausstellung wird von einer Publikation begleitet, die in Zusammenarbeit mit der Kestner Gesellschaft entsteht und im Herbst 2022 erscheinen wird.

Mit freundlicher Unterstützung vom Institut français d’Autriche.
Mit besonderem Dank an Kamel Mennour, Paris.

 

Camille Henrot (*1978, Paris) lebt und arbeitet in New York, USA.